Am Dienstag dem 15. August 2017 um 20:45 Uhr wurde die FF Gersdorf zu einem Zimmerbrand in das Grenzlandhaus Spielfeld alarmiert. Wir rückten nach der Alarmierung mittels Sirene sofort mit 13 Mann aus. Als wir am Einsatzort eingetroffen sind, stellte sich für die eingesetzten Kameraden schnell heraus, dass es sich glücklicherweise nur um eine Übung handelte. Es wurde ein Brand in mehreren Stockwerken des Gebäudes, bei welchem noch einige Personen eingeschlossen sind, simuliert. Die FF Gersdorf stellte neben dem Atemschutzrettungstrupp auch die Sicherstellung der Löschwasserreserve sicher und führte gemeinsam mit Kameraden der FF Spielfeld den Außenangriff durch. Ein großer Dank gilt neben HBI Michael Hanscheg, der die Übung gemeinsam mit HBI Manfred Skrofitsch organisierte, auch allen Kameraden der FF Spielfeld für die gute Zusammenarbeit.

Bericht und Fotos der FF Spielfeld